Kapitel 1 - Ein Unerwartetes Treffen

??? (Rückblickend 12 Sonnesir 4528)

Joseph Lichtbringer, Ulixes Sommerwind, Tok Tok und Askijar erwachen an einer Kreuzung. Sie wissen kaum was über ihre Vergangenheit und ihre Lebensziele.

Sie stellen sich kurz vor, noch etwas benommen, und versuchen zu verstehen was gerade passiert ist. Askijar gibt seinem Waschbären Varag etwas zu essen.

Als die Gruppe bemerkt, wie komisch die Situation ist, kommt eine neue Figur der Szene hinzu. Es ist ein großer, dunkelhäutiger Mann, der sich als Zalamasel vorstellt. Er sagt, Historiker zu sein, aber sich auch mit vielem mehr auszukennen. Er humpelt sichtlich, und stützt sich auf seine riesige Sichel, die er momentan als Gehhilfe benutzt. Er scheint besorgt zu sein und fragt, ob die vier sich noch an das Licht erinnern, das anscheinend kurz bevor sie umgekippt sind, in den Bergen im Nordwesten von der Kreuzung empor gestiegen ist. Keiner der vier erinnert sich aber daran. Zalamasel schaut sich die vier genauer an, und bemerkt, dass jeder ein seltsames silbernes Amulett besitzt.

Der Historiker rät den vieren sich zu der Stelle zu begeben, an der das Licht in den Himmel gestiegen ist. Vielleicht erfahren sie dort mehr. Er kann leider selber nicht mit, da er in eine magische Falle geraten ist, in einer Grotte irgendwo nördlich von der Kreuzung, die seinen Fuß verletzt hat. Er hätte schon versucht ihn magisch zu genesen, es hätte nicht geklappt. Er sagte auch bei dem Heiler im nahe gelegenen Dorf Mysannè gewesen zu sein, auch er wäre nicht in der Lage gewesen ihm zu helfen.

Zalamasel verspricht der Gruppe in seiner Hütte in der Nähe der Kreuzung auf sie zu warten und ihnen weiter behilflich zu sein, wenn sie die Ursache des Lichtes gefunden haben und es berichten würden.

Die vier verabschieden sich und reisen in Richtung Norden, zu dem Dorf Mysannè.

Auf dem Weg, merkt Ulixes verschiedene Herden Zebras und Gnus, und dass in der Wüste auf der Rechten ein Sandsturm tobt. Wegen der sehr starken Hitze, rasten die vier unter einem Baum, wo sie von sehr aggressiven Schlangen angegriffen werden. Die Gruppe versucht zunächst vor den Schlangen zu fliehen, als diese aber unnatürlicherweise die Gruppe verfolgen, folgt ein kurzer Kampf, den die Helden mit leichtigkeit bestehen.

Am Abend erreicht die Gruppe das Dorf Mysannè.

Danach: Kapitel 2 – Goblins in der Schenke

Kapitel 1 - Ein Unerwartetes Treffen

Chronicles of Gea - A Tale of Souls and Gods - Group B MrWhitehorse