Kapitel 7 - Schlangen aus der Tiefe

Davor: Der Geschändete Tempel

9 Luftonir 4528

Am darauffolgenden Morgen, beschließen Askijar, Joseph, Ulixes und Tok Tok das es an der Zeit ist sich die Minen der Stadt anzuschauen. Sie reiten mit ihren Pferden zu dem Eingang der Minen und durchsuchen die zwei Hütten die vor dem Eingang gebaut worden sind. Dort finden sie eine Karte der Minen und ein Sack Geld, den sie dort lassen. Mit der Karte erforschen sie die Minen; sie werden dort einige male von Vipern angegriffen, und finden in einem großen Saal eine Gruppe Menschen in langen schwarzen Roben. Sie seien anscheinend Anhänger einer Weisen Kreatur namens Sertous, und nach kurzer Diskussion haben sie die Gruppe Helden angegriffen. Die Kultisten fielen im Kampf, und keiner überlebte. Sie trugen alle Medallions wie das von Ulixes.
In weiteren Korridore der Mine fanden die Helden verschieden Körper der Minenarbeiter, sowie Kadaver von Kultisten und Schlangen. In einer großen Halle wurden sie auch von Riesenspinnen angegriffen. Geschwächt und vergiftet, verließ die Gruppe zum Schluss die Mine, ohne sie bis zum Schluss ausgekundschaftet zu haben.

Die Gruppe kehrte nach Garla’hi zurück um zu rasten und neu auszurüsten. Sie bittet dort den Zwerg Bromm nach Gegengift, der aber in Garla’hi schwer zu finden sei. Für nicht wenig Geld, gab er der Gruppe ins gesamt drei Flaschen gegengift.

10 Luftonir 4528

Die Gruppe bespricht mit dem wieder erwachten Bürgermeister von Garla’hi, Hagren Yoldson, die Situation der Minen, des Gegengifts und des Kultes der dort gefunden wurde. Sie erkunden weiter die Mine, doch finden dort keine weiteren gefahren. Sie kehren danach nach Garla’hi zurück, werden von dem Bürgermeister Geld zuruük erstattet das sie für das Gegengift bezahlt hatten, und übernachten eine weitere Nacht dort.

Danach: A Dark and Stormy Knight

Kapitel 7 - Schlangen aus der Tiefe

Chronicles of Gea - A Tale of Souls and Gods - Group B MrWhitehorse